Konzertkalender


> News
Youtube Kanal

Donnerstag, 13.11.2008 um 20.00 Uhr

Musik-Session zum Mitmachen

mit dem Menschensinfonieorchester

Leitung: Alessandro Palmitessa
In der Lutherkirche
Martin Lutherplatz 2-4
50667 Köln
www.menschensinfonieorchester.de

Freitag 7. November 2008, 20.00 Uhr

ERKENS TRIO

Ort:
Villa Erckens
Museum Villa ErckensAm Stadtpark41515 Grevenbroich
Link: http://www.museum-villa-erckens.de/villaerckens/index.php

Eintritt: 10,- Euro

Agnes Erkens Trio - Lieder aus Stilepochen der jüdischen Kultur
Die Mezzosopranistin Agnes Erkens erarbeitete das Programm "chai - ani ohevet otcha" mit Liedern der jüdischen Kultur als eine Reise zu den gemeinsamen Wurzeln der abendländischen Religionen - gesungen in Hebräisch und Ladino - begleitet von Klavier und Klarinette. Das Agnes Erkens Trio gelangte mit diesem Programm in die Entausscheidung des "creole-Weltmusik-Preises 2006“. Das Konzert findet in Vorbereitung des 70jährigen Gedenkens an die sog. „Reichskristallnacht“ statt.

Programm: http://www.museum-villa-erckens.de/kunst/weltsprache_musik.php

Mittwoch 05.11.2008

Interkulturellen Woche Köln

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr

„chai - ani ohevet otcha“ – Leben ich liebe dich

Eine musikalische Reise zu den Wurzeln der abendländischen Religionen – gesungen in hebräisch und ladino (Klassische abendländische Weltmusik)

Eintritt: 10.- Euro, ermäßigt 8.- Euro

Veranstalter:
Agnes Erkens Trio in Zusammenarbeit mit der Christuskirche

Kontakt: Agnes Erkens, Tel. 0221 – 388617, mobil: 0175 – 7840165, agnes.erkens@t-online.de

Veranstaltungsort
Christuskirche, Werderstr.11 (Nähe Stadtgarten) / Köln
Interkulturelle Woche Köln Link: http://www.interkulturelle-woche-koeln.de/veranstaltungen.html

Dienstag 04.11.2008, 19.00 Uhr

Interkulturellen Woche Köln

Dokumentarfilm "MY HOME"
25 Mädchen und Jugend entwickeln mit ihrem Lehrer Harald Müller ein mehrjähriges Musikprojekt an der Hauptschule Rendsburger Platz. Die Kamera begleitet sie zu Proben, in Textworkshops, zu Auftritten und in ihren Alltag.

Hautnah erzählt der Film ihr erleben der Mülheimer Realität, ihre Träume und Ziele. Gezielt übergibt der Filmer Thorsten Kellermann den Jugendlichen bei den Dreharbeiten die Kamera und macht sie zu Akteuren im Gemeinschaftsprojekt.

Um 20.30 Uhr spielt im Cafe die Band M.I.X. und danach wird bei Interesse ein offenes Gespräch zwischen Publikum und Musikern und Produzenten stattfinden.

Musikprojekt M.I.X:
Lehrer: Harald Müller
Dozenten: Miguel Igler, Alessandro Palmitessa
Tonstudio: MCM Marcus Greiner www.myhome-film.de Veranstalter
Filmer Thorsten Kellermann und Musiker Harald Müller und die Gruppe M.I.X. der Hauptschule Rendsburger Platz in Köln Mülheim. Kontakt: Thorsten Kellermann (Produzent), T.Kellermann@web.de Jürgen Wojke (Jugendamt), Juergen.wojke@stadt-koeln.de

Veranstaltungsort
Kulturbunker,
Holweider Str. 13, 51065 Köln
Unkostenbeitrag: 1,- Euro

Interkulturelle Woche Köln: http://www.interkulturelle-woche-koeln.de/veranstaltungen.html

Sonntag, 02.11.2008, 16.00 Uhr

Il fuoco

Regie: Giovanni Pastrone
35 mm, s/w, Italien 1916, ca. 50 Minuten

OF Live Vertonung und Komposition von Alessandro Palmitessa Saxophone, Klarinette, Perkussion, Akkordeon und Live Elektronik

Veranstaltungsort: Filmforum NRW im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, Köln
www.filmforumnrw.de

Eintritt 8,-Euro

Darsteller: Pina Menichelli, Febo Mari

Ein naiver Maler und eine mysteriöse Dichterin begegnen sich an den Ufern eines Flusses. Das Leben des Malers ändert sich von diesem Augenblick an. Denn die Frau, die ihm zunächst Inspiration ist, führt ihn ins Verderben.
Dieses Meisterwerk des italienischen Stummfilms entstand aus einer Zusammenarbeit Pastrones mit Gabriele D‘Annunzio.

Musikalische Begleitung: Alessandro Palmitessa (Saxophone, Klarinette, Perkussion, Akkordeon und Live Elektronik),
der Klarinettist, Saxophonist und Komponist, ist mehrfacher musikalischer Preisträger und spielt auf internationalen Jazzfestivals. Mit „soul circles“ und dem Menschensinfonieorchester wirkte er mit bei zahlreichen Aufnahmen für Radio und Fernsehen.

Ein besonderer Moment der Filmreihe wird die Vertonung von „Il Fuoco“ sein. Alessandro Palmitessa vertont den Film mit Live-Improvisationen und Eigenkompositionen. Mit Holzblas- und Schlaginstrumenten, einem Akkordeon, Effektgeräten und Samplern erzeugt der italienische Künstler sanft groovende Klanglandschaften, die in ihrem melodischen und harmonischen Vokabular dem Jazz von Ellington bis Bill Frisell verpflichtet sind und in ihrer Klanglichkeit an Ryuichi Sakamoto erinnern.

Im Rahmen der Reihe Bilder zweier Städte: Köln und Turin
Organisiert von: Italienisches Kulturinstitut Köln

In Zusammenarbeit mit:
Goethe-Institut Turin,
Museo Nazionale del Cinema Torino,
Scuola Nazionale di Cinema,
FilmInitiativ Köln e.V.

Mittwoch, 29. Oktober 2008 - Sonntag, 2. November 2008

Programm unter: http://www.iiccolonia.esteri.it/

Donnerstag, 9.10.2008 um 20.00 Uhr

Musik-Session zum Mitmachen

mit dem Menschensinfonieorchester

Leitung: Alessandro Palmitessa
In der Lutherkirche
Martin Lutherplatz 2-4
50667 Köln
www.menschensinfonieorchester.de

Donnerstag 02.10.2008, 19.30 Uhr

Oriental Jazz

Im "Oriental Jazz" ist aus der Verbindung von europäischer und arabischer Musik mit Jazz-Elementen eine überaus originelle, multikulturelle Musik entstanden.
Als Charakteristikum dieses Stils haben sich die typischen orientalischen Vierteltöne erhalten. Vermeintlich jazzfremde, orientalische Instrumente mischen sich mühelos unter die bekannte Palette typischer Jazzinstrumente. Diese Mischung aus arabischer Musik, Jazz und Blues überrascht in der überwältigend schönen Harmonie, ist voller Rhythmik und begeistert überall das Publikum.

Der Italiener Alessandro Palmitessa, Saxophonist, Klarinettist und Komponist, ist mehrfacher musikalischer Preisträger und spielt bei internationalen Jazzfestivals. Er wirkte mit bei zahlreichen Aufnahmen für Radio und Fernsehen. Alessandro Palmitessa ist Leiter des "Menschensinfonieorchester" in Köln.
Raed Khoshaba, in Bagdad geboren, studierte Laute bei Salem Abdel Karim am Konservatorium von Bagdad. Er spielt vor allem traditionelle irakische Improvisationen und eigene Kompositionen. Im Laufe der Jahre entwickelte er seine eigene Technik des Lautenspiels und komponierte neue, vielfältige Stücke für sein Instrument und spielt bei internationalen Festivals.
Selman Sezek ist ein brillanter Percussionist mit raffinierter musikalischer Sensibilität. Er spielt mit unterschiedlichen Gruppen wie Turn Table Jazz, Reiner Witzel, 500 Baglama Projekt, TAN', ''Turlitava Shutka'' und Yüksel Özkasap TV-Band in Turk- Show.

Alessandro Palmitessa Italien Saxophone, Klarinette
Selman Sezek Türkei/Deutschland, Perkussion
Raed Khoshaba Irak Laute - "Oud"

Eintritt pro Person: 11,00 €
Vorverkauf: 10,00 €

Veranstaltungsort:
COMEDIA Euskirchen
Münstereifelerstraße / Ecke Eifelring / Eifelring 28
53879 Euskirchen

Tel/Fax: 02255 958 234,
Email: mail@kikev.com
Web: http://www.kikev.com

Sonntag, 31.08.2008, 14 Uhr

Premiere des Dokumentarfilms 'My Home'

Premiere des Dokumentarfilms 'My Home' von Thorsten Kellermann und einem kleinen Filmteam von ca. 20 - 30 SchülerInnen der Hauptschule Rendsburger Platz in Köln Mülheim.

Lehrer: Harald Müller
Dozenten: Miguel Igler, Alessandro Palmitessa
Tonstudio: MCM Marcus Greiner

Vorankündigung MY HOME Filmpremiere
Sonntag, 31. August 2008, 14 Uhr
Odeon Kino
Severinstraße 81
50678 Köln

Der Film:
Ein Jahr lang hat der Filmemacher Thorsten Kellermann Schüler und Schülerinnen der Hauptschule Rendsburger Platz im Kölner Stadtteil Mülheim mit der Kamera begleitet. Die 15- bis 17-Jährigen erzählen von ihrem Leben und ihrer Musik, von ihren Träumen und Zukunftsplänen. Und sie nehmen die Kamera selbst in die Hand und dokumentieren ihren Alltag in Köln-Mülheim.
Entstanden ist der Dokumentarfilm "My Home", der das Lebensgefühl dieser jungen Menschen sichtbar macht und dabei geschickt mit den unterschiedlichen Perspektiven spielt. "My Home" wurde im Rahmen des Vereins 'Kran 51 e.V.' in Kooperation mit dem Projekt 'Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage' realisiert. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Bundesprogramms XENOS und der RheinEnergieStiftung Kultur gefördert.

Weitere Informationen unter www.myhome-film.de
Kooperationspartner:
http://schule-ohne-rassismus.org
http://www.xenos-de.de/
http://www.rheinenergiestiftung.de/

Kontakt:
Presse: Thorsten Kellermann Anja von Cysewski

Tel: 0170 4185858
Tel: 0221 3604443
Email: T.Kellermann@web.de
Email: anjavc@yahoo.de

Freitag 29.08.08, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung

Veranstalter:
FÖRDERVEREIN HISTORISCHE KIRCHEN IM STADTZENTRUM GÜTERSLOH e.V.

Musik:
Alessandro Palmitessa -Klarinette, Saxophon
Ort: Am Alten Kirchplatz in Gütersloh,
Uhr : 19.30 Uhr
Web: http://www.histkirchen.de/termine.php

Donnerstag 04.09.2008

Creole Welltmusik Festival NRW 2008

Menschensinfonieorchester für "Creole 2008 NRW" nominiert

Das "Menschensinfonieorchester" ist im Jahr 2008 für den Preis "Creole NRW 2008" für Weltmusik in NRW/Deutschland nominiert. Die Band "Menschensinfonieorchester" wird am 04.09.2008 - "creole NRW 2008" im Solendo in Dortmund auftreten.

Veranstaltungsort:
Solendo
Speicherstr. 2a
44147 Dortmund
Tel. +49.231.8821382
Fax +49.231.8821767
e-Mail: info@solendo.de
www.solendo.de

Tickets:
32,- € Festivalticket für 4 Tage/ 23 Konzerte
16,- € Tagesticket an der Abendkasse
13,- € Tagesticket im Vorverkauf inkl. VVK Gebühr und VRR

Rahmenprogramm am Freitag, Samstag und Sonntag nachmittag: Eintritt frei

Kartenvorverkauf ab 15.05.2008:
Solendo, Speicherstr. 12, 44147 Dortmund, Tel. +49.231.8821382, Fax +49.231.8821767, e-Mail: info@solendo.de
KulturInfoShop, Kampstr. 1, 44137 Dortmund, Tel. +49.231.5027710, Fax +49.231.527740, e-Mail: kis@dortmund.de

Weblinks
Ort : http://www.solendo.de
Festival http://www.creole-weltmusik.de/

Info Presse:
http://www.creole-weltmusik.de/index.php5?lang=1&lm=NRW&lc=teilnehmer
http://www.creole-weltmusik.de/res/pdf/nrw/Festival%20creole%20NRW%202008.pdf
www.menschensinfonieorchester.de

Sonntag 17.08.08, 14:00 - 22:00 Uhr

Luther Sommerfest 2008

Lutherkirche
Martin-Luther-Platz 4
50677 Köln

Menschensinfonieorchester - Leitung: Alessandro Palmitessa

http://www.suedstadt-leben-koeln.de/veran-hinweise.htm

Mittwoch, 28. Mai 2008, 17.00 Uhr

"DOMFORUM Musik"

Agnes Erkens Gesang
Alessandro Palmitesssa Clarinette
Steve Nobles Klavier

ORT:
DOMFORUM Domkloster
350667 Köln
Kontakt: Telefon : (0221) 92 58 47-20

Agnes Erkens Trio:
Lieder und Gesänge des fruchtbaren Halbmondes
Eine musikalische Reise zu den Wurzeln des Judentums, des Christentums und des Islam. Die in Hebräisch und Ladino vorgetragenen geistlichen Lieder, Gesänge und Psalmen sind zum Teil über Jahrtausende überliefert und machen das gemeinsame kulturelle und spirituelle Erbe der abendländischen Religionen hörbar.

http://www.domforum.de/

Samstag, 17. Mai 19.00 Uhr

Kammerkonzert 'chai - ani ohevet otcha'

in der ehemaligen Klosterbibliothek.

'chai - ani ohevet otcha' - Leben, ich liebe dich.
Ein Programm mit Liedern zum Christlich-jüdischen Dialog, gesungen in Hebräisch und Ladino sowie Lautenmusik aus dem jüdisch-arabischen Kulturkreis.

Agnes Erkens, Mezzosopran
Alessandro Palmitessa, Klarinette
Steve Nobles, Piano
Raed Khoshaba, Laute

Link zur Webseite

Donnerstag, 15. Mai 2008, 20.00 Uhr

Musik-Session zum Mitmachen

mit dem Menschensinfonieorchester in der Lutherkirche
Martin Lutherplatz 2-4
50667 Köln

Eintritt 5,-Euro/1,-Euro

www.menschensinfonieorchester.de

Sonntag, 11. Mai 2008, 15.30 Uhr

››› Der Park ruft! ›››

15.30 Uhr Alessandro Palmitessa soul circles
ORT: Schlosspark Stammheim

In einem der schönsten Parks von Köln können Sie mehr als nur Lustwandeln: Hier, in der aktuell renovierten Gartenanlage des historischen Schlossparks Köln-Stammheim, werden Ihnen 56 Kunstwerke präsentiert, darunter 20 neue Arbeiten.
Zur Eröffnung der 7. Ausstellungsstaffel laden wir Sie und Ihre Freunde am 11. und 12. Mai 2008 jeweils ab 11:00 Uhr herzlich ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Link zum Programm:
http://www.petra-paffenholz.de/KRRFlyer.pdf
http://www.rheinblicke-einblicke.de/

Reinblicke
Rheinblicke Schlosspark 2008
Köln Stammheim

Die Anfahrt
...mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn Linie 6 bis Haltestelle Köln-Stammheim, dann Buslinie 152 Richtung Leverkusen-Bayerwerk bis Haltestelle Stammheimer Friedhof/Schlossstrasse (2 Stationen)

...mit dem Auto:
Autobahn A3 bis Abfahrt Mülheim, rechts Richtung Leverkusen -B8-, 3. Kreuzung (SHELL-Tankstelle) links, Stammheimer Ring bis Schlossstrasse

Autobahnplan als PDF
http://www.rheinblicke-einblicke.de/willkommen.htm

Dienstag, 22. April 2008 um 18.00 Uhr

Vernissage zur Ausstellung 'Kunst trotz(t) Armut'

im Kalk-Karree Köln

Eine bundesweite Wanderausstellung, die im vergangenen November in Berlin gestartet ist, macht in Köln Station – präsentiert vom Wohnungsversorgungsbetrieb der Stadt Köln. Vom 22. April bis zum 16. Mai 2008 werden im Kalk-Karree und in der Lutherkirche über 100 Exponate von 20 zeitgenössischen hochkarätigen Künstlern gezeigt wie Douglas Abuelo, Ingrid Bahß, Wolfgang Bellwinkel, Felix Droese, Jörg Immendorf, Katharina Mayer, Lisel Metten, Wilhelm Neußer, Sigmar Polke und Cornel Wachter.

Die Ausstellung wurde in Berlin von der Evangelischen Obdachlosenhilfe e.V. und der Kulturstiftung der evangelischen Kirche zusammengestellt und spiegelt die Themen der Heimat- und Wohnungslosigkeit, sozialen Ausgrenzung und seelischen Unbehaustheit künstlerisch wider, manchmal nicht ohne Humor und Hintersinn. Das Projekt will verdeutlichen, dass Entwurzelung und Obdachlosigkeit in Deutschland keine Randerscheinungen mehr sind.

Im Rahmen der Ausstellung, die in weitere zehn deutsche Städte ziehen wird, sind Führungen geplant - auch gezielt für Schulklassen. Zur Vernissage lädt Sozialdezernentin Marlis Bredehorst am 22. April 2008 um 18 Uhr ins Kalk-Karree ein. Neben einem einleitenden Kurzreferat zur Thematik von Professor Dr. Werner Schönig von der Katholischen Fachhochschule Köln KFH wird der Kurator der Ausstellung die Hintergründe des Projekts erläutern. Den musikalischen Rahmen bestreitet das "Menschensinfonieorchester".

Als Rahmenprogramm der Ausstellung wird eine Fachdiskussion zum Thema "Kunst trotz(t) Armut" und eine moderierte Lesung in Kooperation mit der Kölner Obdachlosenzeitung „Bankextra“ angeboten. Die Finissage findet am 16. Mai 2008 um 19 Uhr in der Lutherkirche statt. Zur Ausstellung gibt es einen Katalog.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jörg Wehner

Donnerstag, 10. April 2008 um 20.00 Uhr

Musik-Session zum Mitmachen

in der Lutherkirche
Martin Lutherplatz 2-4
50667 Köln

www.menschensinfonieorchester.de

Samstag, 05. April 2008 um 20:00

3. Buderus-Lokalrunde Remscheid (NRW)

T(w)o Italian Jazz -Jazz /Film Musik

Alessandro Palmitessa - Saxophon, Klarinette
Cosimo Erario- Gitarre

Set 1: 20:00 Uhr - 20:45 Uhr
Set 2: 21:00 Uhr - 21:40 Uhr
Set 3: 22:10 Uhr - 22:40 Uhr
Set 4: 23:15 Uhr - 00:50 Uhr

Ort:
"Gambero Rosso"
Alleestr. 85
D-42853 Remscheid

Bitte reservieren Sie rechtzeitig vor!
Reservierung unter:
Salvatore Nazzareno
Tel: 02191 4630399

Donnerstag 13. März 2008, 19.30 Uhr

Oriental Jazz

Im „Oriental Jazz“ ist aus der Verbindung von europäischer und arabischer Musik mit Jazz-Elementen eine überaus originelle, multikulturelle Musik entstanden.
Als Charakteristikum dieses Stils haben sich die typischen orientalischen Vierteltöne erhalten. Vermeintlich jazzfremde, orientalische Instrumente mischen sich mühelos unter die bekannte Palette typischer Jazzinstrumente. Diese Mischung aus arabischer Musik, Jazz und Blues überrascht in der überwältigend schönen Harmonie, ist voller Rhythmik und begeistert überall das Publikum.

Der Italiener Alessandro Palmitessa, Saxophonist, Klarinettist und Komponist, ist mehrfacher musikalischer Preisträger und spielt bei internationalen Jazzfestivals. Er wirkte mit bei zahlreichen Aufnahmen für Radio und Fernsehen. Alessandro Palmitessa ist Leiter des „Menschensinfonieorchester“ in Köln.
Raed Khoshaba, in Bagdad geboren, studierte Laute bei Salem Abdel Karim am Konservatorium von Bagdad. Er spielt vor allem traditionelle irakische Improvisationen und eigene Kompositionen. Im Laufe der Jahre entwickelte er seine eigene Technik des Lautenspiels und komponierte neue, vielfältige Stücke für sein Instrument und spielt bei internationalen Festivals.
Selman Sezek ist ein brillanter Percussionist mit raffinierter musikalischer Sensibilität. Er spielt mit unterschiedlichen Gruppen wie Turn Table Jazz, Reiner Witzel, 500 Baglama Projekt, TAN', ''Turlitava Shutka'' und Yüksel Özkasap TV-Band in Turk- Show.
Alessandro Palmitessa Italien Saxophone, Klarinette
Selman Sezek Türkei/Deutschland, Perkussion
Raed Khoshaba Irak Laute – „Oud“

Eintritt pro Person: 11,00 €
Vorverkauf: 10,00 €

Veranstaltungsort: COMEDIA Euskirchen, Münstereifelerstraße / Ecke Eifelring, Eifelring 28, 53879 Euskirchen
Tel/Fax: 02255 958 234,
Email: mail@kikev.com
Web: http://www.kikev.com

Freitag, 07. März 2008, 20:15 Uhr

Die große Universale. Farbe, Form, Klang

Am 7. März 2008 begleitet der in Köln lebende Musiker und Komponist Alessandro Palmitessa im Museum Ludwig Köln mit seinen Kompositionen und Improvisationen im Rahmen der Ausstellung "Mondrian – Vom Abbild zum Bild" (15. Dezember 2007 bis 30. März 2008) den Weg Mondrians in die Abstraktion. Das Spektrum reicht von impressionistischen Sphärenklängen bis zu minimalistischen Klangarchitekturen.

Wie kann man Realität darstellen, wenn diese in ständigem Wandel begriffen ist? Wie Subjektivität ausschließen, wenn diese die Wahrheit verdeckt? Piet Mondrian sah Kunst als universal wirksame und doch unbegreifliche Kraft, der er mit Mitteln der Reduktion Ausdruck verleihen wollte. Innerhalb der Bilderschau wird die Entwicklung vom Gegenständlichen zum Ungegenständlichen nachvollziehbar – vom Baum zum Gitter, von impressionistischer Vielfarbigkeit zur Beschränkung auf Grundfarben. Der in Köln lebende Musiker und Komponist Alessandro Palmitessa begleitet den Weg Mondrians in die Abstraktion mit seinen Kompositionen und Improvisationen. Das Spektrum reicht von impressionistischen Sphärenklängen bis zu minimalistischen Klangarchitekturen.

Referent: Leitung: Dr. Romana Breuer,
Musik: Alessandro Palmitessa (Klarinette, Saxophon, Live Elektronik)

Treffpunkt: Kasse des Museums
Veranstalter: Museumsdienst Köln

Informationen zur Veranstaltungsart:
Dialog|Künste Ein Brückenschlag von Bildender Kunst zu Dichtung, Literatur, Musik und Tanz.
Eine Präsentation von Kunstwerken mit überraschenden Verbindungen zu anderen Gattungen. Die Dialog|Künste bieten Einsichten in die Zusammenhänge innerhalb einzelner Kunstepochen.

Informationen als PDF

Sonntag, 27. Januar 2008, 19:30 Uhr

"Zum Gedenktag der Befreiung KZ Auschwitz am 27. Januar"

Auf Initiative des Fördervereins historische Kirchen im Stadtzentrum Gütersloh e.V. und der Stadt Gütersloh, der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld, der Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh-Region Stadtmitte, der katholischen Kirchengemeinde Gütersloh - St. Pankratius und der Landeskirchlichen Gemeinschaft Gütersloh,geben wir ein Konzert:zum Gedenktag der Befreiung KZ Auschwitz am 27. Januar 2008 und im Rahmen der Ökumene- und Brüderlichkeit, in der Apostelkirche, Am Alten Kirchplatz in Gütersloh, um 19.30 Uhr.

http://www.palmitessa.de/agneserkenstrio.html

Konzert mit:
AGNES ERKENS (Gesang)
STEVE NOBLES (Piano)
ALESSANDRO PALMITESSA (Klarinette)

Samstag, 19. Januar 2008, 16:30

PEM - Jazz-Perip(f)herie


Der Kartenverkauf für das Festival startet am Freitag, den 14. Dezember. Karten können über www.offticket.de erworben werden oder direkt gekauft werden am Stand des KunstSalon im Foyer der Kreissparkasse Köln am Neumarkt. Bitte entnehmen Sie die Details zum Vorverkauf dem Programmheft.