News & Events
"Brotfabrik Bonn"

Do, 30. November 2006, 20.00 h



Musik Theatersaal

Brotfabrik Theater gGmbH
Kreuzstraße 16
53225 Bonn

Tel.: 0228 42131-0
Fax: 0228 42131-29

mailto:mail@brotfabrik-theater.de
http://www.brotfabrik-theater.de/

12,-/9,-

Kartentelefon: 0228/42131-0




19. November um 16 Uhr, Benediktushof - Zentrum für spirituelle Wege, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen/Unterfranken;

www.benediktushof-holzkirchen.de

Das Hohelied Salomos - Geistliche Gesänge Israels vom Exodus bis zur Blütezeit unter König Salomo, gesungen in Hebräisch. Das Hohelied Salomos, shir hashirim, auch das Lied der Lieder genannte, ist eine Hymne an die Liebe von geradezu atemberaubender Sinnlichkeit. Die Liebesmystik Salomos wird in der jüdischen Kultur als Sinnbild für die Vereinigung Gottes, des Bräutigams, mit seiner Braut, dem Volke Jerusalems, gedeutet.

Gesang: Agnes Erkens
Klavier: Steve Nobles
Klarinette: Alessandro Palmitessa
Sprecherin: Vreneli Busmann rezitiert aus dem Hohelied Salomos




"DIE ZEIT DER KIRCHEN-KÖLN"

"Oriental Night" Orient & Okzident in Ehrenfeld



Die Musiker der Gruppe "Oriental Jazz?mit Raed Khoshaba (Irak) Laute Alessandro Palmitessa (Italien) Saxophone, Klarinette und Abdel Aali Djasouli (Marokko) Perkussion verbinden europäische und arabische Elemente mit Jazz.

Die große Tradition der irakischen Musikgeschichte aus Bagdad fließt ein in die süditalienische Folklore, verbunden mit einer rhythmischen Ergänzung der reiche Klangwelt Marokkos und westlichen Improvisationen.

Zwischen den einzelnen Konzertteilen wird Sie unser Küchenchef mit einem 3-Gang-Menü verwöhnen unter dem Motto "east meets west".

17. November 2006 Einlass 19:30 Beginn 20:00 Eintritt & Menü 49,00

http://www.dzdk.de/va/oriental.html




Eröffnungsveranstaltung Ausstellung: "Wohnungslose im Nationalsozialismus"

9. November 2006,
Evangelische Martinskirche,
Osterfelder Str. 11, 46236 Bottrop

Programm:
17:00 Uhr Gottesdienst anschließend Grußworte
19:30 Uhr Gastvortrag: PD Dr. Wolfgang Ayaß, Universität Kassel "Wohnungslose und soziale Außenseiter im Nationalsozialismus"
20:30 Uhr Konzert: Menschensinfonieorchester Leitung Alessandro Palmitessa




9. November um 16 Uhr
Benediktushof - Zentrum für spirituelle Wege, Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen/Unterfranken

www.benediktushof-holzkirchen.de

Das Hohelied Salomos - Geistliche Gesänge Israels vom Exodus bis zur Blütezeit unter König Salomo, gesungen in Hebräisch. Das Hohelied Salomos, shir hashirim, auch das Lied der Lieder genannte, ist eine Hymne an die Liebe von geradezu atemberaubender Sinnlichkeit. Die Liebesmystik Salomos wird in der jüdischen Kultur als Sinnbild für die Vereinigung Gottes, des Bräutigams, mit seiner Braut, dem Volke Jerusalems, gedeutet.

Gesang: Agnes Erkens
Klavier: Steve Nobles
Klarinette: Alessandro Palmitessa
Sprecherin: Vreneli Busmann rezitiert aus dem Hohelied Salomos

Agnes Erkens
Agnes Erkens wurde in Braunsrath geboren. Ihre Gesangsausbildung begann sie in Köln. Ihr Interesse gilt dem klassischen Liedgesang, der geistlichen Musik, besonders dem hebräischen Liedgesang, dem sephardischen und altspanischen/portugiesischen Liedgesang aber auch dem Musical und Song.
Den Zugang zur jüdischen Musik erschloss Sie sich durch Ihre langjährigen Studien der abendländischen Kulturen und Religionen sowie deren Geisteswissenschaften.




1. November um 20 Uhr in der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal,
Genügsamkeitsstraße, 42105 Wuppertal;

www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/wuppertal

Das Konzert ist das erste, das im großen Raum der Begegnungstätte stattfindet und durch die Unterstützung des Architekten der Begegnungsstätte Prof. Peter Busmann und seiner Frau Vreneli Busmann ermöglicht wird.

chai, ani ohevet otcha - Lieder der jüdischen Kultur - Eine musikalische Reise zu den Wurzeln der abendländischen Religionen, gesungen in Hebräisch und Ladino

Gesang: Agnes Erkens
Klavier: Steve Nobles
Klarinette: Alessandro Palmitessa
Sprecherin: Vreneli Busmann




Teilnahme - 1. Festival creole NRW in Dortmund im Radio


Vom 1. Festival creole NRW in Dortmund, an dem das Agnes Erkens Trio als einer der nominierten Gruppen teilgenommen hat, hat sich auch der WDR 3 intensiv am Projekt creole NRW beteiligt und alle Konzerte mitgeschnitten ! Einen Beitrag zur Wettbewerbsteilnahme u.a. mit dem Agnes Erkens Trio dort, wird gesendet am:

Mittwoch 11.10.2006 - WDR 3 Musikpassagen - 15.05 - 17.00 Uhr

creole - frische Früchte des 1. Wettbewerbs um den "Preis für Weltmusik aus NRW"

WDR-Link




WDR Fernsehen „NRW packt's an das Finale“!!!

In "NRW packt's an!- Die Show" stellen Susanne Wieseler und Manni Breuckmann Projekte von Bürgerinitiativen aus ganz NRW vor, die u.a. mit Hilfe prominenter Paten angeschoben werden sollen. Während der Livesendung ist eine Hotline geschaltet, über die Geld- und Sachspenden angenommen werden. Jede Bürgerinitiative ist mit einer Abordnung im Studio vertreten. Die Liste der prominenten Paten kann sich sehen lassen.

BRINGS, die Kölsch-Rock-Band, unterstützt das Menschensinfonieorchester - des Kölner Vereins Südstadt-Leben. Das Orchester leistet seit fünf Jahre musikalische Integrationsarbeit: Menschen, die aus der Bahn geworfen wurden, finden durch die Musik Halt und Freundschaft. Doch es fehlt ein passender Probenraum und - endlich mal - ein Superauftritt

Die Fernsehzuschauer sind aufgerufen zu spenden oder selber mit anzupacken. Was aus den einzelnen Projekten geworden ist, zeigt das WDR Fernsehen am 29. Oktober 2006 in "NRW packt's an! -DAS FINALE Redaktion: Gisbert Baltes Regie: Arno Imhoff




InTakt 2006

Musik und Menschen mit Behinderung Rhythmus und Stimme

21.September - 24.September 2006 Universität Dortmund

Workshop 5: No Dolly
Wir werden aus unseren unterschiedlichen Musikerfahrungen einen neuen Klang auch mit unkonventionellen Instrumenten entstehen lassen, der nicht durch "Klonen" entstanden ist. Die Aufmerksamkeit für den einzelnen Menschen und seine individuelle Improvisation ist grundlegend für diese Zusammenarbeit in Band bzw. Orchester. In diesem Workshop wird nicht mit Hilfe einer festgelegten Form, sondern durch die zufällige Zusammenstellung der TeilnehmerInnen Musik gemacht. Bitte Instrumente aller Art mitbringen.

Dozent: Alessandro Palmitessa Alessandro Palmitessa, Saxophonist, Klarinettist und Komponist aus Italien erwarb seinen Abschluss in Jazz und klassischem Saxophon an der Musikhochschule Monopoli und bei Sienajazz und lebt seit acht Jahren in Köln (www.palmitessa.de). Er gibt zahlreiche Konzerte (z.B. WDR, Jazz Festival Moers), die schon im Radio und Fernsehen gesendet wurden. In Grund- und Hauptschulen hat er für InVia Caritas Köln Schulbandprojekte durchgeführt. Mit dem von ihm geleiteten Menschensinfonieorchester-Köln gewann er 2005 den Rheinischen Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung (www.menschensinfonieorchester.de).

http://www.zfw.uni-dortmund.de/tagungen/intakt2006.html

Email: zfw@pop.uni-dortmund.de










1. Festival creole NRW - Wettberwerbskonzerte

1. Wettbewerbstag um den creole-Preis für Weltmusik aus NRW
Agnes Erkens Trio Jüdisch-christliche Lieder (und 24 Gruppen und Musikprojekten) mit Agnes Erkens Gesang, Steve Nobles Klavier, Alessandro Palmitessa Klarinette.

WELTMUSIK FESTIVAL

creole NRW - Preis für Weltmusik aus Nordrhein-Westfalen.
Das Festival "CREOLE NRW" vergibt die "creole NRW - Preis für Weltmusik aus Nordrhein-Westfalen" im Rahmen eines viertägigen "Konzertmarathons" mit über 24 Gruppen und Musikprojekten. In schillernd bunter Stilvielfalt und in unterschiedlichsten Besetzungen erwarten den Festivalbesucher außergewöhnliche Projekte und ein breites Instrumentarium aus aller Welt.

ORT: 07.09.2006 - domicil, Leopoldstr.60
Uhr 20:00

http://www.domicil-dortmund.de/
http://www.creole-weltmusik.de/




Creole-Wettbewerb:
7. September 2006 *um 20 Uhr im domicil Dortmund, Hansastraße 7-11, www.domicil-dortmund.de

Eine Auswahl von Liedern (20 Minuten) aus dem Programm: chai, ani ohevet otcha - Lieder der jüdischen Kultur - Eine musikalische Reise zu den Wurzeln der abendländischen Religionen, gesungen in Hebräisch und Ladino

Gesang: Agnes Erkens
Klavier: Steve Nobles
Klarinette: Alessandro Palmitessa




NEWSARCHIV Live im WDR

"Menschensinfonieorchester" Leitung Alessandro Palmitessa

"NRW PACKTS AN"
Sendung am 03.09.2006 20:15 WDR-Fernsehen

Anlässlich seines 50jährigen Jubiläums berichtet das WDR Fernsehen in zahlreichen Dokumentationen und im Rahmen der Lokalzeiten von Menschen in Nordrhein-Westfalen die sich engagieren, die Eigeninitiative zeigen, die selbst etwas dazu beitragen, dass ihre Umwelt so aussieht, wie sie es gerne hätten.

Vom ersten bis zum letzten Hammerschlag hat der WDR ausgewählte Projekte mit der Kamera begleitet. Von der Planung bis zum fertigen Projekt haben wir alle wichtigen Stationen dokumentiert. Diese spannenden Ergebnisse werden wir Ihnen, unseren Zuschauern, natürlich nicht vorenthalten. Gekrönt wird diese Aktion von zwei Shows mit vielen prominenten Paten.

http://www.menschensinfonieorchester.de




Agnes Erkens Trio

Konzert: 18. August 2006 *um 20 Uhr im Kulturforum Klettenberg, (10jähriges Jubiläum) Tersteegenhaus, Emmastraße 4, Köln

chai, ani ohevet otcha - Lieder der jüdischen Kultur - Eine musikalische Reise zu den Wurzeln der abendländischen Religionen, gesungen in Hebräisch und Ladino

Gesang: Agnes Erkens
Klavier: Steve Nobles
Klarinette: Alessandro Palmitessa Premio d'Autore Voce dal Ponte 5.08.06 Ore 21:00

"ORIENTAL JAZZ"

Raed Khoshaba, Alessandro Palmitessa, Abdelaoli Jazouli
L.go Portavecchia Monopoli (BA)- Italy
Ass. Culturale Ken Saro Wiwa

www.vdpmusic.it




6. DÜSSELDORFER EUROPATAG

"EUROPA GANZ NACH MEINEM GESCHMACK!"
13. Mai 2006, Rathausvorplatz/Marktplatz
17.30 Uhr "Sequenze Sonore" Alessandro Palmitessa


"SEQUENZE SONORE"

Jazz,weltmusik,Avantagarde
Solo Performance: Alessandro Palmitessa
saxophone, clarinet, little percussions and live electronics
Ort: Konzert im Kelimhaus
Kurfürstenstrasse 27
50678 Köln

Datum: Mittwoch 24. Mai 2005
Uhr:20:00

*Reservierung (40 Plätze):* +49 (0) 221 3 31 92 38
15,-Euro ( Ein Glas Wein und eine Kleinigkeit zu essen)
(Eintrittskarten: Kelimhaus Öffnungszeiten: Di. - Sa. 11 - 16 Uhr)


Menschensinfonieorchester

Leitung: Alessandro Palmitessa

Marktbühne, Saarbrücken
Samstag, 27. Mai 2006, ca. 19:00 Uhr

Eine begrenzte Anzahl Besucher kann im Orchester-Bus mitreisen:
Hin- und Rückfahrt *? 10,00 / ? 5,00 *
Platzbestellung unter Tel. *0221 - 37 62 990*
oder E-Mail: suedstadt.leben@koeln.de (solange der Vorrat reicht)
http://www.menschensinfonieorchester.de


Breaking the surface
(Theatre,Music,Performance)

Performers:
Xolani Mdluli - dancer/actor (South Africa)
Alessandro Palmitessa - Saxophones, Little Percussions (Italy)
Kai Sattler - vocalist (Germany)

Story: "It's about a concern one particular individual would feel; the uncomfortness that his/her boundaries have been moved/challenged the night before.

Now what's left for him is fears to exist another day all this human nature suffering. It's amazing how one individual would react a after falling in love.

Love, a call that sometimes can be a misery." Xolani Mdluli

Datum: 28.05.2006
Uhr: 20:00
Ort: ESG Köln/FH (Evangelische Studentengemeinde Fachhochschule)
Mainzer Straße 47
50678 Köln

AK:7,-Euro , 5,-Euro Studentenermäßigung

Telefon: 0221 / 378925
Fax: 0221 / 378276.
E-mail: esg@fh-koeln.de
http://www.esg-fh-koeln.de


ORIENTAL JAZZ

Line Up : Raed Khoshaba (oud) Alessandro Palmitessa (cl, sax)
Abdelaali Jazouli (perc)

Vendredi 9 juin - 19:30 - Salle Liège Province Culture
http://www.jazzaliege.be
jazz@skynet.be

Kompositionen von Raed Khoshaba und Alessandro Palmitessa.

Es spielen:
Raed Khoshaba (Irak) -Laute
Alessandro Palmitessa (Italien) - Saxophone, Klarinette
Abdel Aali Djasouli (Marokko) - Perkussion


ORIENTAL JAZZ

Jazz,weltmusik

Datum: Mittwoch 14. Juni 2006
Uhr: 20:00

Ort: Konzert im Kelimhaus
Kurfürstenstrasse 27
50678 Köln

Reservierung (40 plätze): +49 (0) 221 3 31 92 38
(Kelimhaus Öffnungszeiten: Di. - Sa. 11 - 16 Uhr)


Menschensinfonieorchester

Leitung: Alessandro Palmitessa

Edelweisspiraten Party
Köln-Sudstadt Römerpark
15:00!!!
am 18.06.05