Alessandro A. Palmitessa


PEM : Palmitessa - Erario - Mertin

PEM -Jazz-Perip(f)herie

PEM:
Alessandro Palmitessa -Saxophon, Klarinette (Italien)
Cosimo Erario - Gitarre (Italien)
Holger Mertin -Perkussion (Deutschland)

Gäste:
Sebastien Boisseau Kontrabass (Frankreich)
Michal Hirsch Tanz (Israel)


Die Musik von PEM ist eine einzigartige Verschmelzung von lyrischer Freiheit und mitreißendem Drive; der musikalische Spielball springt losgelöst in dem italienisch-deutschen Trio umher - eine sprühende Interaktion der drei international Agierenden.

Im März 2007 präsentierte das Filmforum NRW e.V. (i.G.) KINO GESELLSCHAFT KÖLN in Zusammenarbeit mit dem Filmwissenschaftler Geremia Carrara im Museum Ludwig Köln die Filmreihe LICHTSPIEL OPUS I-IV(1921-25) von Walter Ruttman mit einer live eingespielten Neuvertonung von Alessandro Palmitessa und dem Ensemble „Pem“. Am 19.Januar 2008 "Pem" spielt bei „Musik in den Häusern der Stadt 2008“. Zu Gast: der Kontrabassist Sebastien Boisseau (Frankeich) und die israelische Tänzerin Michal Hirsch.

Der Saxophonist, Klarinettist und Komponist Alessandro Palmitessa ist mehrfacher musikalischer Preisträger und spielt bei internationalen Jazzfestivals. Er wirkte mit bei zahlreichen Aufnahmen für Radio und Fernsehen. Mit dem von ihm geleiteten Menschensinfonieorchester gewann er 2005 den Rheinischen Förderpreis der Sparkassen- Kulturstiftung. Alessandro Palmitessa tourte im Sommer 2007 mit Shibusa Shirazu Orchestra (Japan) durch Europa.

Cosimo Erario - Gitarrist, Komponist und Produzent; tourte mit verschiedenen Formationen intensiv in Europa und spielte bei diversen Fernseh-Aufzeichnungen.





Holger Mertin - Percussionist und Schlagzeuger, studierte Musikethnologie in Köln und London; internationale Studio- und Konzerttätigkeit in Jazz und Weltmusik als auch Aufnahmen für Film und Fernsehen.





Als Gäste mit dabei zwei Großartige Künstler: Sebastien Boisseau und Michal Hirsch.


Der berühmte Virtuose Kontrabassist Sebastien Boisseau ist in Frankreich einer der meist beschäftigten Bassisten. Ganz aktuell sind Määk' Spirit oder das Gabor Gado Quartet zu nennen. Er spielte mit dem European Jazz Ensemble -zum 30th Anniversary Tour 2006 mit Joachim Kühn, Conny Bauer, Charlie Mariano, Ali Haurand usw. In der Kooperation mit anderen Musikern gründet er in Frankreich ein eigenes Label und "Collective Yolk".


Die außergewöhnliche Tänzerin Michal Hirsch, geboren 1964 in Haifa, Israel, studierte Tanz an der "Bat Dor School" in Tel Aviv. Von 1984 - 1988 war sie Tänzerin und Probeleiterin in der "Bat Dor Dance Company". Seit 1991 lebt sie als freischaffende Tänzerin, Lehrerin und Choreographin. Als freischaffende Tänzerin tanzte sie u.a. in Choreografien von Elfriede Vogt, Ralph Frey, Nancy Seitz-McIntyre, Tom Pfeifer, Vera Sander, Nada Kokotovic, Leopold von Verschuer und Stephanie Thiersch. Sie ist derzeit Dozentin für modernen Tanz und Improvisation an der Hochschule für Musik Köln sowie für modernen Tanz an der Rheinischen Musikschule Köln.


PEM@YouTube






Pressefoto von F.Zanettini


Links
Palmitessa     Erario     Mertin     S.Boisseau     M.Hirsch